Der Sinn des Lesens

Wozu sind Geschichten gut, die nicht einmal wahr sind? fragt Salman Rushdie in seinem Märchen Harun und das Meer der Geschichten. Was ist so spannend, fesselnd, bewegend oder auch langweilig und warum wollen wir, dass Geschichten immer wieder und immer wieder (neu) erzählt werden? Und was ist das für eine Vorstellung von Wahrheit, wenn diese Geschichten "nicht mal wahr" sind? Gibt es mehrere oder andere Wahrheiten? Und warum weden Geschichten heute anders erzählt als im 19. Jahrhundert? Gute Geschichten sind mehr als Unterhaltung. Tragen sie vielleicht sogar zur Konstruktion von Gesellschaft bei?






	

Leseliste mit Büchern über das Lesen

: Die Kunst der Lektüre. Wie und warum wir lesen sollten. (2000) Bertelsmann, ISBN/EAN: ISBN/EAN: 9783570003343 (Sprache: deutsch)

: The Art of Fiction. ISBN/EAN: 9780099554240 (Sprache: englisch)
David Lodge (CBE)-s novels include Changing Places, Small World and Nice Work (shortlisted for the Booker) and, most recently, A Man of Parts. He has also written plays and screenplays, and several books of literary criticism. His works have been translated into more than thirty languages.He is Emeritus Professor of English Literature at Birmingham, a Fellow of the Royal Society of Literature, and is a Chevalier de l-Ordre des Arts et des Lettres.

: The Way Through the Woods. ISBN/EAN: ISBN/EAN: 9781447299257 (Sprache: englisch)

: David Copperfield. ISBN/EAN: ISBN/EAN: 9783458321682 (Sprache: deutsch)

: Literatur lesen. Eine Einladung. ISBN/EAN: 9783150109670 (Sprache: deutsch)
Was macht gute Romane, bedeutende Theaterstücke oder ausgereifte Gedichte aus? Die berühmten >Bücher, die man gelesen haben muss< haben - wenn sie mehr sind als Modeerscheinungen, sondern große Literatur - weit mehr zu bieten als nur eine gute Geschichte. Ihre Kraft liegt ebenso in der kunstvollen Anlage von Handlung und Figuren, ja selbst von einzelnen Sätzen und Wendungen. Der renommierte britische Literatur- und Kulturwissenschaftler Terry Eagleton nutzt das Handwerkszeug der Literaturanalyse in seiner ganzen Vielfalt, er untersucht rhetorische Stilmittel, und erklärt, wie literarische Gattungen funktionieren müssen. Unterhaltsam lässt Eagleton den Leser in die vielfältigen Bedeutungsebenen literarischer Werke von Shakespeare bis J.K. Rowling eintauchen und zeigt, wie die Texte ihre Wirkung entfalten. Theoretisch versiert und scharfsinnig, dabei gewohnt unorthodox, vermittelt Terry Eagleton das Geschäft des Literaturkritikers und lädt zugleich jeden von uns ein, mit neuen Augen zu lesen.

: Der englische Garten. Eine Reise durch seine Geschichte. (1999) Wagenbach, ISBN/EAN: ISBN/EAN: 9783803111807 (Sprache: deutsch)
















233